Aktuelles und Trends rund um proALPHA

Unser Lesetipp

Aktuelle Posts

Digital genial: Was Sie im proALPHA Podcast erwartet

Lesedauer: 5 Minuten 28.09.2020 Aktuelles & Trends

Experten verraten, warum Sie diesen Podcast hören sollten

Seit Ende Juli bietet der proALPHA Podcast „Digital genial“ Inhalte rund um ERP und Digitalisierung, speziell auf den Mittelstand zugeschnitten. Doch was sind die Beweggründe hinter der Erstellung des Podcast, was erwartet die Zuhörer und wie äußern sich unsere Sprecher zu „Digital genial“? Unser Marketingdirektor und Podcast-Moderator Thomas Fodermeyer und die ersten Gastsprecher Tobias Hertfelder und Prof. Dr. Axel Winkelmann erklären es uns im Interview.

Thomas Fodermeyer
Marketing Direktor bei proALPHA
Thomas-Fodermeyer_LR
  1. Herr Fodermeyer, warum macht jetzt auch proALPHA einen Podcast - gibt es nicht schon genug?
    Podcasts sind ein modernes Kommunikationsmittel und erfreuen sich steigender Beliebtheit, im Konsumentenbereich sowieso, aber auch zunehmend im B2B-Bereich. Seitens der ERP-Hersteller gibt es bisher keinen regelmäßig erscheinenden Podcast. Wir erscheinen 14-tägig und wollen unseren Kunden und Interessenten über verschiedenste Businessthemen informieren.
     
  2. Was dürfen die Hörer von "Digital genial" erwarten?
    Themen, die unsere Zielgruppe – den Mittelstand – bewegen. Wir liefern Antworten, gepaart mit Ideen, Anregungen und Lösungsvorschlägen aus der Praxis. Unser Podcast unterscheidet sich auch in der Länge von anderen: Meistens dauern die Episoden nur 10-20 Minuten statt den üblichen 30-60 Minuten. Das bedeutet hilfreiche Infos kurz und informativ verpackt. Das kann sich jeder in einer Pause oder unterwegs mal kurz anhören. Die Gesprächspartner und Referenten sind immer Experten auf ihrem Gebiet.
     
  3. Kurzer Ausblick in die Zukunft: Welche Themenhighlights sind schon geplant?
    Nach den jeweils 3er-Serien mit den externen Experten Prof. Winkelmann und Herrn Hertfelder geht es in den kommenden Podcasts um Themen wie künstliche Intelligenz, ERP aus der Cloud, proALPHA 7.2 oder das intelligente ERP der Zukunft. Wir werden auch funktional „einsteigen“, etwa zum Thema Variantenmanagement. Grundsätzlich wollen wir immer das Ohr am Markt haben und unsere Themen danach ausrichten.

_IMG_3290-Bearbeitet-2 Prof. Dr. Axel Winkelmann
Lehrstuhlinhaber für BWL und Wirtschaftsinformatik an der Julius-Maximilians-Universität
  1. Warum beteiligen Sie sich an dem Podcast?
    Persönlich finde ich Podcasts als „Special Interest“-Angebote sehr informativ. Da ich selbst gern etwas zurückgebe, bin ich der Einladung von proALPHA sehr gern gefolgt und habe seit mehreren Jahren auch einen eigenen Podcast, den erp-podcast.de. Dort berichte ich wöchentlich über neue Themen aus dem Umfeld von Unternehmenssoftware, insbesondere ERP.
     
  2. Warum finden Sie den Podcast von proALPHA spannend?
    Vor drei Jahren habe ich als Novum in der ERP-Branche die erste digitale ERP-Fachmesse initiiert, um Anbieter und Nachfrager noch enger zusammenzubringen. Umso wichtiger finde ich es aber nach wie vor, dass die Unternehmen sich über die digitalen Kanäle öffnen und ihren Kunden und Interessenten ihr Wissen möglichst vielfältig präsentieren. Daher: Gratulation an das proALPHA-Team für diesen tollen Podcast-Ansatz!
     
  3. Warum sind Ihre Beiträge generell besonders hörenswert?
    Ich versuche, mein Wissen in einer gut verständlichen Kombination aus Praxis und wissenschaftlicher Abstraktion zu verpacken. Natürlich geht es einem interessierten Anwendungsunternehmen vordergründig um die Einführung eines neuen ERP-Systems und der Frage, welches das passendste ist. Allerdings ist die strategische Überlegung dahinter viel tiefgreifender. Erst wenn ich im Unternehmen auf alle Daten zugreifen kann, wird es möglich, digitale Geschäftsmodelle aufzubauen und die betriebswirtschaftlichen Prozesse zu automatisieren.
     
  4. Was sollte ein Zuhörer aus Ihrer proALPHA Podcast-Serie konkret mitnehmen?
    Heute kommt dem Unternehmensdatenfundament, insbesondere in Form des ERP-Systems, eine entscheidende Rolle zu, um Abläufe zu verschlanken und zu automatisieren, aber auch um vollständig neue Geschäftsmodelle aufzubauen. Daraus ergeben sich eine Reihe von Fragestellungen in Bezug auf die richtige Auswahl, die Projektorganisation und die Fehler während der Einführung, die es besser zu vermeiden gilt. Wir sprechen im Podcast auch darüber, warum die etablierte, alte Software im Unternehmen nicht mehr zielführend sein kann und wie das neue ERP-System aussehen muss.
     
  5. Welche Podcasts hören sie selbst regelmäßig?
    Meine Hör-Interessen sind weit gestreut, weil ich Podcasts, da kostenlos und gut verfügbar, gern zwischendurch höre. Heraus kommt ein Themenmix wie z.B. IT (z.B. ERP-Podcast, IT-Management-Podcast, Kassenzone uvm.), Unternehmen, Immobilien und Finanzen (z.B. Unternehmerwerk, Immopreneur, Steuer + Recht) oder Kinder und Unterhaltung (z.B. Das gewünschteste Wunschkind, Papalapapp.podcast, Radio Tatort). Seit neuestem gehört natürlich auch der proALPHA-Podcast „Digital genial“ zu meinen ausgesuchten Kanälen!

Tobias Hertfelder
Digitalisierungsexperte und Geschäftsführer der H&F Solutions GmbH
hf_portrait_-10_
  1. Warum beteiligen Sie sich an dem Podcast?
    Mit Hilfe dieses Podcast habe ich die Möglichkeit mein Wissen mit anderen zu teilen und diese idealerweise zu inspirieren. Zudem sind Podcasts viel persönlicher als reine Informationen in Textform. Zu Beginn war ich gegenüber Podcasts skeptisch. Heute bin ich dankbar über die Möglichkeit der Wissensaufnahme während dem Autofahren oder beim Sport.

  2. Warum finden Sie den Podcast von proALPHA spannend?
    Dieser stellt mittelständischen Unternehmen verdichtetes Wissen bereit, welches in dieser Form bisher nicht preisgegeben wurde. Dabei bietet proALPHA den Hörern ein breites Spektrum an Themen. Gerade in Zeiten der Informationsflut fokussiert sich dieser Podcast auf das Wesentliche.

  3. Warum sind Ihre Beiträge generell besonders hörenswert?
    In meinen Beträgen wird ein sehr breites Spektrum abgedeckt. Dieses ist gerade für Entscheider oder Firmeninhaber sehr hilfreich. Mit Hilfe meiner Inhalte erhalten die Hörer entscheidende Hilfestellungen. Dadurch ist der Hörer in der Lage, in entscheidenden Situationen den Verantwortlichen die richtigen Fragen zu stellen.

  4. Was sollte ein Zuhörer aus Ihrer proALPHA Podcast-Serie konkret mitnehmen?
    In der Podcast Serie liefere ich drei bis vier entscheidende Aspekte, mit welchen der Zuhörer eine klare Haltung und Position innerhalb seines Unternehmens einnehmen kann. Diese klar herausgearbeiteten Aspekte können dann wiederum im Unternehmen direkt umgesetzt werden. Dies führt zu Verbesserungen und neuem Schwung im Bereich der Digitalisierung.

Schon gehört?

Hier können Sie unseren neuen Podcast "Digital genial" mit Inhalten speziell für den Mittelstand anhören.

Jetzt reinhören
Podcast_logo

 

 

Pressekontakt

Für Rückfragen zur Pressearbeit steht Ihnen Susanne Koerber-Wilhelm gerne zur Verfügung.
+ 49 89 92306841-445
presse@proalpha.com