• Start
  • ERP-System gesucht? Das bietet proALPHA für die Mikrotechnik

Unser Lesetipp

Aktuelle Posts

ERP-System gesucht? Das bietet proALPHA für die Mikrotechnik

Lesedauer: 3 Minuten 15.03.2022 Aktuelles & Trends

Was macht proALPHA bei der SIAMS-Fachmesse für Mikrotechnik?

Am 5. April ist es soweit: Die SIAMS-Messe findet nach vier Jahren Pause wieder in Moutier statt. Für uns bei proALPHA eine wichtige Premiere, da wir das erste Mal als Aussteller dabei sein werden. Doch auch für unsere noch recht frischen Vertriebsmitarbeiter ist es ein wichtiger Schritt.

Warum wir auf der SIAMS-Messe mit dabei sind, was unser ERP-System für die Mikrotechnik bietet und wie unsere nächsten Schritte aussehen, das verraten Denis Fleury, Senior Sales Consultant und Bastian Régondeau, Sales Business Development in diesem Interview mit Technik und Wissen.

  1. Warum ist proALPHA als Aussteller auf der Fachmesse für Mikrotechnik dabei?
     
    Bastian Régondeau: Es gibt da mehrere Gründe. Einerseits decken wir mit der ERP-Lösung von proALPHA die Bedürfnisse vieler Branchen ab, darunter auch jene der Mikrotechnik und der Uhrenindustrie. Anderseits haben wir uns als proALPHA zur Aufgabe gemacht, nachdem wir in der deutschsprachigen Schweiz erfolgreich unterwegs sind, unser Produkt auch in der französischsprachigen Schweiz bekannter zu machen.
     
  2. Was sind die üblichen Fragen, die Sie von Ihren Interessenten bekommen?

    Bastian Régondeau: Die ganz große Frage lautet natürlich: Passt das Produkt zu den Bedürfnissen der Firma. Das ist eine große Frage, die zu Beginn sicher schwierig zu beantworten ist. Ein IT-Verantwortlicher fragt normalerweise viel über die Technologie, speziell rund um unsere Business-Cloud und Richtung SaaS, Managed Hosting und Implementation Hosting, welche wir alle drei anbieten – aber natürlich auch die On-Premises-Software für das eigene Rechenzentrum. Die Mitarbeitenden in der Produktion wollen wissen, ob proALPHA APS beherrscht, also Advanced Planing Solution, und wer die Finanzen unter sich hat, fragt eher nach dem ROI.

    Denis Fleury: Und was auch immer wieder gefragt wird, und sehr wichtig ist: Haben Sie – in unserem Fall – französischsprachige Ressourcen, um das System aufzubauen? Denn wenn die Firmen beginnen, mit uns zu arbeiten und ein ERP einführen, dann muss diese Einführung meistens ziemlich schnell gehen. Aber die Frage nach den französischsprachigen Ressourcen können wir mit gutem Gewissen bejahen. Wir zählen mehr als 30 Mitarbeitende mit französischer Erstsprache und haben rund 100 französischsprachige Kundinnen und Kunden.

    Bastian Régondeau: Mir kommt mir auch noch eine Frage in den Sinn, die immer wieder gestellt wird: Wie sieht die Strategie von proALPHA aus? Das ist für viele wichtig, denn sie sehen viele ERP-Systeme kommen – und leider auch schnell wieder gehen.  Aber proALPHA gibt es schon seit den 1990er-Jahren, und die Firma hat sich hervorragend etabliert. Außerdem hat sie in den letzten Jahren gezeigt, dass sie zu einer technologischen Vorreiterin geworden ist unter den ERP-Systemen und die neuste Version, die bald kommen wird, zeigt, dass wir weiterhin die ERP-Zukunft mitgestalten werden. 

  3. Welche Ziele verfolgen Sie in Zukunft?

    Bastian Régondeau: Wir haben uns zum Ziel gesetzt, dass in Kürze die Industrie-Firmen in der Westschweiz, sobald sie einen Wechsel oder den Einstieg in ein ERP-System ins Auge fassen, an proALPHA denken. Wir wollen mindestens auf die Shortlist kommen, denn dann können wir das große Potenzial der Lösung zeigen, da wir alles abdecken können von der Forschung und Entwicklung bis zum Kundenservice.

    Denis Fleury: Mehr als ERP eben! (lacht) Aber ehrlich, und das sage ich nicht einmal, weil ich für proALPHA arbeite: Wenn ich ein Unternehmen wäre in dieser Zeit, dann würde ich mit Sicherheit auf ein ERP setzen, welches eine komplette Lösung für die Firma darstellt, alle Maschinen mit Leichtigkeit anbinden kann – und wie aus einem Guss kommt.

Das vollständige Interview lesen Sie hier auf Technik und Wissen.

You want this really cool thing to download.

Download The Thing!

placeholder_200x200