• Start
  • NORTEC 2022: ERP-Wertschöpfungspotenziale für den produzierenden Mittelstand

Unser Lesetipp

Aktuelle Posts

NORTEC 2022: ERP-Wertschöpfungspotenziale für den produzierenden Mittelstand

Lesedauer: 3 Minuten 18.05.2022 Aktuelles & Trends

Messe-Highlights: proALPHA Release 9, ERP+ Lösungsportfolio, Fachgespräche, KI-Roundtable und Expertenvorträge

Wir, einer der führenden Anbieter von ERP+ Softwarelösungen für die mittelständische Fertigungsindustrie, präsentieren uns vom 31. Mai bis zum 3. Juni auf der NORTEC in Hamburg. Die Fachmesse für den produzierenden Mittelstand heißt auch in diesem Jahr wieder nationale und internationale Aussteller und Fachbesucher willkommen. Wir informieren dabei das Messepublikum über Highlights aus dem aktuellen Release 9 sowie unser stetig wachsendes ERP+ Portfolio und freuen uns auf interessante Fachgespräche und einen regen Austausch am Messestand in Halle A1, Stand 420.

Langfristiger Erfolg als oberstes Ziel

Auf dem Weg zur smarten Produktion

„Damit mittelständische Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe sich langfristig erfolgreich auf dem Markt behaupten können, müssen die Bereiche Entwicklung, Produktion, Materialwirtschaft und Logistik eine Einheit bilden“, so Andree Albrecht, Head of Sales North bei proALPHA.

Andree Albrecht
Head of Sales North bei proALPHA

Andree_A_

„Hierfür sind ERP-Systeme essenziell, weil sie als Leitinstanz durchgängige und effizientere Prozessketten ermöglichen. Ein tief in die Geschäftsprozesse integriertes ERP-System wird damit zum Motor der datengetriebenen Wertschöpfung und unterstützt darüber hinaus hocheffizient die smarte Produktion. Wir freuen uns sehr, dem Messepublikum der NORTEC beim Thema Wertschöpfungsmöglichkeiten beratend zur Seite zu stehen.“

Innovation mit Garantie

„Gemäß unserem Wertversprechen bei der proALPHA Gruppe arbeiten wir stets an neuen innovativen Lösungen für die Industrie 4.0, die den gegenwärtigen und zukünftigen Bedürfnissen des Mittelstands gerecht werden“, erklärt Gunnar Schug, Geschäftsführer des proALPHA Gruppenunternehmens humanIT Software GmbH.

Gunnar Schug
Geschäftsführer der humanIT Software GmbH

gunnar-schug-01737_bubble

„Für die Zukunft können unsere Kunden eine branchenfokussierte und cloudbasierte Innovationsplattform auf Basis einer Microservices-Architektur erwarten. Die Integration unserer cloud-nativen Module für die strategische Beschaffung und das Qualitätsmanagement aber auch die Vorstellung unserer neuen KI-gestützten Predictive Analytics Anwendung namens NEMO sind die ersten Schritte in Richtung dieser technologischen Weiterentwicklung mit Mix & Match Funktionalität.

Mit dem aktuellen Release 9 stellen wir zudem auf die neue Version OpenEdge 12 der Progress-Plattform um. Und mit der neuen Funktionalität proALPHA ray gehen wir den Schritt ins Web. Über ray können Kunden proALPHA mobil auf jedem gängigen Endgerät ohne notwendige Client-Installation zu jeder Zeit an jedem Ort nutzen“, fasst Schug die Highlights zusammen.

„Wir freuen uns auf zahlreiche Gespräche über das Zukunftspotential von ERP-Systemen im Mittelstand. Denn Trendthemen wie Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen sind keineswegs ausschließlich auf Großunternehmen gebucht“, betont Albrecht. „Auch der Mittelstand wird hierdurch einen gehörigen Transformationsschub erhalten.“

Weitere Messe-Highlights erwarten Sie

Neben dem Auftritt am Messestand präsentieren wir im Rahmen der Speakers‘ Corner (Halle A4, Stand 264) mit folgenden Beiträgen:

Variantenmanagement für die diskrete Fertigungsindustrie

Effizient und sinnvoll eine Vielzahl von Produktvarianten organisieren mit Praxisbeispielen von der regelwerkgestützten Erstellung einer Vertriebskalkulation bis hin zur Generierung von Stückliste und Arbeitsplan für Variantenprodukte.

  • 31.05. | 13:30 Uhr | Sabrina Wilhelmi
  • 01.06. | 10:30 Uhr | Andree Albrecht
  • 02.06. | 10:30 Uhr | Peter Weißmann
  • 03.06. | 10:30 Uhr | Peter Weißmann

Offener Roundtable und Pressegespräche am proALPHA-Messestand

Darüber hinaus beteiligen wir uns an den NORTEC-Roundtable-Formaten. So werden sich am zweiten Messetag (1. Juni) von 14:00 bis 15:00 Uhr in Halle A1, Stand 435 die folgenden Experten in einer offenen Diskussionsrunde zum Thema „KI im Mittelstand – Hype oder wertschöpfende Schlüsseltechnologie?“ austauschen:

  • Gunnar Schug, Geschäftsführer des proALPHA Gruppenunternehmens humanIT Software GmbH
  • Eric Brabänder - Chief Product Officer, Empolis Unternehmensgruppe
  • Stefanie Schwaar – Nachwuchsgruppenleiterin "EP-KI" Geschäftsfeldentwicklerin Abrechnungsprüfung, Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM
  • Andree Albrecht, Head of Sales North, proALPHA Unternehmensgruppe (Moderation)

Im Anschluss an die Roundtable Diskussion stehen die Sprecher für etwaige Pressegespräche im Rahmen von max. 30 min Slots zur Verfügung. Weitergehende Informationen zu unserem Messeauftritt auf der NORTEC 2022 in Hamburg sowie zur Vorab-Anmeldung für die Teilnahme am Roundtable und zu Anfragen für anschließende Interviewtermine sind hier verfügbar.

 

You want this really cool thing to download.

Download The Thing!

placeholder_200x200