• Start
  • So finden Sie das richtige Team für Ihr Digitalisierungsprojekt

Unser Lesetipp

Aktuelle Posts

So finden Sie das richtige Team für Ihr Digitalisierungsprojekt

Lesedauer: 2 Minuten 04.01.2022 Aktuelles & Trends

Worauf kommt es beim Team an, damit die digitale Transformation gelingt?

Auch im B2B-Bereich sind die Menschen im Unternehmen das wichtigste Asset. Doch was müssen die einzelnen Teammitglieder mitbringen, wenn sie die Digitalisierung erfolgreich schultern wollen? Und wie wirkt sich ein großes Digitalisierungsprojekt auf die eigenen Mitarbeiter*innen aus? Wir haben dazu bei Petra Henn, der Leiterin unserer HR-Abteilung nachgefragt.

Petra Henn
Leitung HR bei proALPHA

henn_petra
  1. Welche Rolle spielt HR, um Mitarbeiter*innen für die Digitalisierung zu gewinnen?
    Die meisten Kandidat*innen und Mitarbeiter*innen haben bereits einen fertig gepackten Rucksack mit einer großen Portion Neugierde sowie Know-how zum Thema Digitalisierung, Industrie 4.0 und State of the Art Technology. Wir füllen den Rucksack auf mit Informationen zu proALPHA, welche digitalen Prozesse für uns bereits selbstverständlich sind und welche neuen Projekte zur Digitalisierung anstehen.
     
  2. Wie unterstützt die HR das Team von proALPHA, um die digitale Transformation voranzutreiben?
    Wir liefern kontinuierlich Informationen von der Geschäftsführung zur Unternehmensentwicklung sowie über Veränderungen innerhalb der proALPHA Gruppe. Umfangreiche (Blended-Learning-) Trainingsangebote bauen neue Kompetenz auf, Bereichs- und Teamwechsel ermöglichen, sich persönlich weiter zu entwickeln. Noch individueller sind die Möglichkeiten durch die Übernahme von herausfordernden Sonderaufgaben und Projekten oder auch Entsendungen innerhalb Europas oder international wie z. B. nach China oder in die USA.
    Entwicklungsprogramme für Führungskräfte oder Nachwuchstalente in diesem Bereich ergänzen unser Unterstützungsangebot.
     
  3. Wie wirken sich Digitalisierungsprojekte auf die Arbeitsmotivation des gesamten Teams aus?
    Für uns ist Digitalisierung eine Selbstverständlichkeit in unserem Arbeitsumfeld. Es wäre aber interessant, das einmal zu messen.
    Bei neuen Digitalisierungsprojekten steht oft zunächst der Umstellungsaufwand im Fokus, weniger die Arbeitserleichterung. Später stellen sich meist schnell die Zufriedenheit und der Gedanke „das ist ja cool“ ein.
     
  4. Was macht ein starkes Team in einem Digitalisierungsprojekt aus?
    Diversität gehört ganz sicher dazu. Entscheidend ist, ein übergeordnetes Ziel im Blick zu haben sowie die Stärken und Schwächen der anderen Teammitglieder zu kennen. Erst die Kombination macht es möglich, das Ziel zu erreichen.
     
  5. Welche Kompetenzen von Teammitgliedern und Projektleitern sind für erfolgreiche Digitalisierungsinitiativen besonders wertvoll?
    Ganz wichtig: Neugierde, IT-Affinität, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit, Durchhaltevermögen, Kollegialität.
     
  6. Wie können HR-Abteilungen „Digitalisierungsverweigerer“ motivieren, der eingeschlagenen Route der Digitalisierung weiter zu folgen?
    Klar die Vorteile aufzuzeigen, ist eine Möglichkeit. Trainings und Hilfe anzubieten ist eine weitere Möglichkeit. Manche sind sich auch nicht bewusst, dass Digitalisierung im Privatleben immer stärker wird. Meiner Meinung nach würde es erhebliche Nachteile mit sich bringen, wenn man nicht bis ins hohe Alter am Ball bleibt.

You want this really cool thing to download.

Download The Thing!

placeholder_200x200